Saturday, 13 July 2013

Film Museum Berlin

Letzte Woche habe ich mir das Filmmuseum, genauer: Deutsche Kinemathek am Potsdamer Platz in Berlin angeschaut. Schwerpunkt des Museums waren Filme und Entwicklung der Kamera in Deutschland von Beginn des 20. Jahrhunderts an bis zum Zweiten Weltkrieg, Filme und deren Akteure aus jüngerer Zeit wurden etwas schneller "abgehandelt".

Am meisten hat mir wahrscheinlich die Inneneinrichtung des Museums gefallen, große und kleine Bildschirme, teils schwarze Wände, manche Wände und Böden bedeckt mit Spiegeln... Highlights der Ausstellung waren jedoch ein Modell des Studios, in dem der Stummfilm Das Cabinet des Dr. Caligari gefilmt wurde, der Roboter bzw. Roboteranzug aus dem Stummfilm Metropolis sowie Stücke aus Marlene Dietrichs Garderobe. Die Kleider waren in Glaskästen in einem großen Raum voller Spiegel an den Wänden und zum Teil auf dem Boden ausgestellt.

Beim Teil der Ausstellung über Filme der Nazi-Zeit waren viele Exponate in großen Schubladen aus Metall, die man als Besucher herausziehen konnte. Mich haben diese Schubladen irgendwie an Verbrennungsöfen erinnert... Oder versucht man hier nur, die Geschichte der NS-Filme so gut wie möglich zu verstecken?

Dann gab es noch eine Sonderausstellung zum Leben und Werk des 2011 verstorbenen Filmproduzenten Bernd Eichinger. Dort gab es auch meine Lieblingsstücke des ganzen Museums: Das Kleid der Kindlichen Kaiserin und ein kleines Modell des Drachen Fuchur aus dem Film Die unendliche Geschichte.

Was mir ein Schmunzeln ins Gesicht gebracht hat war eine Art Album, das ein Fan eines weiblichen Stummfilm-Stars angelegt hatte, mit Bildern und Artikel über selbige. Quasi das Tumblr von damals ;) .

In der Ausstellung war es leider nicht gestattet, Fotos zu machen.

//

Last week I went to see the film museum at Potsdamer Platz in Berlin. The focus of the main exhibition was the history of films and development of cameras in Germany from the beginning of 20th century until about World War II.

I really liked the interior design of the museum with screens, mirrors and black walls. Highlights of the exhibition were surely a model of the studio in which the silent film The Cabinet of Dr. Caligari was filmed, the robot prop of the silent film Metropolis and pieces of Marlene Dietrich's wardrobe.

There was also a special exhibition about the life and work of the 2011 deceased German film producer Bernd Eichinger. Here I found my favourite things of the whole museum: the dress of the Childlike Empress and a small model of the dragon Fuchur, both from the film The Neverending Story.

What made me smirk a bit was an album made by a fan of a silent film actress, with pictures of and articles about her. The "ancient" form of Tumblr ;) .

It wasn't allowed to take pictures in the museum.

 photo 2013-07-04184637_zps6d4d04c6.jpg
 photo 2013-07-04184551_zpsea0d654b.jpg
 photo 2013-07-04184707_zpsa753b357.jpg
 photo 2013-07-04184732_zps20ba8c56.jpg
Ich hoffe, man kann die Filmkamera hinter dem verspiegelten Glas erkennen. // I hope you can see the film camera behind the mirrorring glass.
 photo 2013-06-27165229_zps58442240.jpg
Marlene Dietrich Square near Potsdamer Platz. The inscription says: "Berlin's world star of film and chanson, active for freedom and democracy, for Berlin and Germany"
 photo 2013-07-04185206_zps96e1074b.jpg


No comments:

Post a Comment