Monday, 7 May 2012

"A Story to tell" 3 - Review

"A Story to tell" ist eine Mangaanthologie-Reihe, die jedes Jahr zur Leipziger Buchmesse von Alena Zoike und Evelyne Bösch herausgegeben wird und sich als unabhängige Plattform für talentierte Zeichner versteht. Jeder Band enthält unterschiedliche Kurzgeschichten, in Hinsicht auf Zeichenstil, Genre und Inhalt.



Das Cover hat zwei Titel, weil der Band Geschichten in japanischer und westlicher Leserichtung enthält.

Die Geschichten variieren zwischen Abenteuer, Comedy, Fantasy, Romantik und Drama, zwischen einfachen ("Backdoor" von Nana Kyere alias Yaa) bis hin zu komplexeren ("Einmal Held sein" von Désirée Kunstmann alias Nayght-Tsuki) und hinter- ("Sonnenkinder" von Charles Kreuzig alias Ink)  bzw. tiefsinnigen ("Aftermath" von Cynthia Boll alias Xyncomics) Plots. Wobei "einfach" absolut nicht negativ gemeint ist, und der Schwerpunkt des dritten Bandes eher Richtung Comedy geht. Zu jeder Kurzgeschichte gibt es noch Informationen über ihre Entstehung und Gedanken des Autors dazu.

Hinsichtlich der Zeichnungen wurde eine gute bis sehr gute Auswahl an Zeichnern getroffen, und im Vergleich zum zweiten Band hat man sich hier enorm verbessert.
Charles Kreuzigs Figuren sind bereits okay, aber mit etwas mehr Übung kann man da sicherlich noch mehr rausholen, vor allem im Bereich Anatomie und Perspektive am Körper hapert es noch.
Bei Lydia Millers Zeichnungen fällt mir auf, dass ihre Hintergründe, also Gebäude, Innenausstattung eines Raumes etc. gut gezeichnet sind, ihre Charaktere jedoch im Vergleich dazu recht unterentwickelt aussehen. Die Zeichnerin müsste sich dringend mehr mit den Grundlagen der Anatomie, Perspektive und gegebenenfalls noch mit Mimik und der Darstellung von Haaren auseinandersetzen. Da ist eindeutig noch Luft nach oben.

Weiterhin erwähnenswert: Ein kurzes, praktisches Manga-Tutorial sowie Illustrationen in der Bandmitte. Für die Illustrationen wurde letztes Jahr ein Wettbewerb ausgerufen. Auch hier konnte jeder Zeichner seine Gedanken zu seinem Bild mitteilen.

Alles in allem eine Anthologie mit kurzweiligen Geschichten, bei der für jeden etwas dabei sein sollte :) .

No comments:

Post a Comment