Thursday, 10 November 2011

Odd family image // Seltsames Familienbild

In today's issue of the German football magazine kicker, the known sports lawyer Christoph Schickhardt showed an odd family image in an article about the recent riots in German football:

"The STANDARD must be the family man who's looking forward to go and watch football with his son. And the mother must have the security that both come back safe and sound." (capitalization and translation by me; kicker 90/2011, p. 16).

Okay, if I, as a woman, shouldn't go to the stadium, I just hope that my non-existing husband (or perhaps non-existing partner) and my non-existing son will take part in the riots and bring me a nice souvenir, like a tooth of a supporter of the opponent team, while I'm sitting at home with my non-existing daughter, teaching her crocheting.

//

In der heutigen Ausgabe des kicker gab es einen Artikel über die jüngsten Aggressionen in Fußball-Deutschland. Dabei hat der bekannte Sportanwalt Christoph Schickhardt ein seltsames Familienbild offenbart:

"MAßSTAB [Großschreibung von mir] muss der Familienvater sein, der mit seinem Sohn in großer Vorfreude zum Fußball geht. Und die Mutter muss die Sicherheit haben, dass beide heil heimkehren." (kicker 91/2011, S. 16)

Also, wenn ich als Frau schon nicht ins Stadion gehen soll, dann hoffe ich zumindest, dass mein nicht-existenter Ehemann (oder wahlweise nicht-existenter Lebensabschnittsgefährte) und mein nicht-existenter Sohn bei den Krawallen mitmachen und mir ein schönes Souvenir mitbringen, bspw. einen Zahn von einem gegenerischen Anhänger, während ich meiner nicht-existenten Tochter Häkeln beibringe.

No comments:

Post a Comment